Ort:   Rathaus Bern
Datum:   Samstag 9. November 2019 / 09:15 - 16:00 Uhr

Gruppenkonferenzen

Gruppenkonferenz: Ethik und Nachhaltigkeit im Geldwesen zu Gunsten der wertschöpfenden Bevölkerung

a) Grundlagen eines zukunftsorientierten Geldsystems

b) Ein sinnvolles Geldsystem für ein Wirtschaften miteinander: spekulations- und krisenfrei

Ziele:

zinsfrei

spekulationsfrei

nachhaltig, keine kurzfristigen Gewinne

Keine Bilanzfehler, Ressourcen haben Wert, ohne dass man sie benutzt, Natur und Rohstoffe in die Bilanz nehmen

Ressourcen gehören Allen

Geld muss die schöpferischen Fähigkeiten der Menschen fördern, und Anreize hierfür schaffen

Von Konkurrenz auf Kooperation – Kooperation bedingt ein gemeinsames Ziel

Blankokredit auf Sein und nicht auf Haben

Geldmangel muss weg, das Recht auf einen fairen Preis mit gesunder Marge

Das System resilient (widerstandsfähig) machen, regionale Verankerung

Wirtschaft ist da, um gegenseitig Bedürfnisse zu befriedigen und um die Entwicklung der Menschen zu ermöglichen

Unsere Ressourcen im Herzen und im Geiste sind unendlich, materielle Ressourcen sind endlich

Die Übereinstimmung für neue Geldsysteme schaffen, geeignete Übergänge schaffen

verschiedene Modelle sollen Platz haben, eine Einigungsgrundlage schaffen

Bargeld auf Wunsch integrieren, Anrecht auf ein anonymes Geld

Geld als Verrechnungseinheit

Handel nur mir Dingen, die Menschen hergestellt haben, kein Handel mit Bodenressourcen

Übergänge:

Das maskuline System, welches mit Macht operiert, durch ein feminines, soziales, entgegenkommendes System, ersetzen

Parallel aufbauen

Bodenreform: Nutzungsrechte, statt Besitzrechte am Boden, Land pachten

Komplementärwährung: Regional im kleinen Rahmen, die Leute durch mitmachen sensibilisieren

Politische Gruppen gründen, Gemeinderäte stellen, Parallele System sollen Akzeptanz bekommen

Lernen was Geld und Wirtschaft ist, Aufklärung

Hauptsache ist, dass Menschen am Prozess teilnehmen


Gruppenkonferenz: Demokratie der Zukunft mit aktiver Mitbeteiligung und Wahrnehmung der Menschen

Ist Situation:

Einbringung in die nationale Politik schwierig

Persönliche Betroffenheit fehlt oft

Stadt verhindert Gemeinschaftsgefühl

Ziele:

Abstimmungspflicht – direktes Umfeld

Kleinere Plattformen, Nachbarschaftsprojekte

Zur Demokratie Sorge tragen

Klärung von Fragen: Klima, Waffenabbau, Digitalisierung

Gemäss Island: Gesetz mit Wikistruktur

Beitrag im Team, Gemeinschaftsgefühl

Mitwirken, Wirksam sein, kein „Blabla“

Erste Schritte:

Wiki Gesetzesstruktur einführen, à la Island mit Mitgestaltung

Bereits Kindern eine Stimme geben

Schule muss Kindern das Mitwirken lernen

Fokus auf Einzigartigkeit

Definition von Demokratie: offen denken, kleine Initiativen sind auch Demokratie mit Entwicklungspotenzial

Mehr Initiativen in den Gemeinden

BürgerInnenrat per Los gewählt

Jede Stimme zählt im kleinen Kreis


Gruppenkonferenz: Elektromagnetische Störfrequenzen und wie die natürliche Frequenz aller Lebewesen wieder hergestellt werden kann

Es geht um:

Wahrnehmung

Erscheinung,

Alles ist Frequenz (Materie, Bewusstsein etc.)

Gruppenbewusstsein

Um diese Welt zu verstehen, muss man die Welt werden

Glauben der Menschen = kollektives Bewusstsein

Kämpfen gegen Illuminati und Establishment = Verlieren der eigenen Energie

Politiker wissen nicht alles, sie sind unwissend und manipuliert

Ziele:

Harmonisierung

Energie, Regelkreise ins Gleichgewicht bringen

Bereiche sichtbar machen, fördert das Verständnis

Messung und Sichtbarmachung elektromagnetischer Einflüsse auf Karten und Abbildungen

Umweltfreundliche Kommunikationstechnologie

In Flow kommen, in die reine, unbelastete kooperative kreative Lebensenergie

Anwendungen:

praktisch

Sphärenharmoniegerät

Elektrosmogfreie Zonen schaffen

Selbsterkenntnis fördern L-Ich-T LICHT ( L= Leben, T= Tod)

Strukturbildung, nicht nur aus Chaos Ordnung bilden


Gruppenkonferenz: Bildung - Das Fundament der Wirtschaft - Wohin?

Ausrichtung und Basis: Wohl und Würde für Alle

Urvertrauen, Verbindung, Kinder als Basis

Zusammenarbeit und Wahrnehmung der Bedürfnisse zwischen den Bereichen: Bildung, Politik und Wirtschaft.

Verbindung: Gesellschaft, humane Wirtschaft, Gemeinschaft, Leben

Was braucht die Wirtschaft von der Bildung, um zum Wohle Aller einen Beitrag zu leisten

Weitere zusammengefasste Stichworte:

Bildung lebensnah, herznah

Freie Schulwahl, Bildungspflicht, Schulpflicht wandeln: Recht auf Bildung, geht vom Individuum aus.

Bildung von innen nach aussen

Räume schaffen für die Ursprungsintelligenz der Kinder

Räume für Pilotprojekte bewilligen

Noten in den Schulen abschaffen, wird nicht mehr gebraucht

Selektion und Bewertung abschaffen

Bewusstsein für neue Wege schaffen und unterstützen

Schulung überdenken, neue Lehrerausbildungen: pilotieren, Ausprobieren neuer Wege anerkennen

Gewalt am Kind durch soziale Medien stoppen, Schaden vermeiden

Was brauchen alle Menschen?

Wie kann die nächste Generation unterstützt werden?

Verbindung, Vertrauen, Authentizität, Freiheit, Begleitung, Verantwortung, (Selbst-) Vorbilder von Menschen zum “Nachleben”

Plakat

Akademie für Potentialentfaltung, Bereich Lebenslanges Lernen

Am Wirtschaftsgipfel trafen wir als Bildungsvernetzer und Ansprechspartner im Bildungswesen Schweiz weitere innovative Unternehmen, welche z.B. Schnittstellen von Schulen- und Beruf vertreten, von der Seite Bildung und Wirtschaft her denken und verschiedene Bildungsakteure, welche an neuen Lösungen bereits konkret arbeiten.

In der Ausrichtung, den Fokus auf die Evolution aller Menschen weltweit zu richten, so dass alles Leben auf der Erde in Würde und Achtung miteinander gedeihen kann entstand Einigkeit. Die unterschiedlichsten Meinungen trugen zur Bereicherung der Lösungsansätze bei. Gruppen haben sich neu formiert und wir sind gespannt, was weiter getragen und umgesetzt wird. Ein offensichtlich gemeinsames Interesse besteht, sich für Lösungen in den Bereichen Wirtschaft – Bildung – und Politik zusammen zu schliessen.